Larry Waight ist Marketing Chef von Chaa Creek und bietet luxuriöse Hochzeits- und Abenteuer-Reisen in Belize an. Für ihn ist ganz klar, dass alte Werbemaßnahmen wie Zeitungsinserate nicht mehr funktionieren. 80 Prozent seiner Kunden gelangen heute über das Internet zu seinem Urlaubsressort Chaa Creek. Die Rede ist von Content Marketing. Doch wie funktioniert das?

“Heutzutage interessiert sich niemand für dein Unternehmen oder deine Produkte! Die Leute interessieren sich nur für sich selbst!” sagt Larry Waight aus Belize.

1. Herausfinden wonach die Leute suchenLarry Waight

Das erste was Larry gemacht hat, war herauszufinden wonach die Leute auf Google suchen, wenn sie in Belize Urlaub machen. Hierfür gibt es eigene Keyword Analyse Tools, wie z.B. Wordtracker oder den Google Keyword Planner.  Keywords wie “Honeymoon Belize” oder “Belize All Inclusive” werden oft gesucht. Aber auch Keywords zu anderen Themen wie Strände oder die Geschichte der Mayas sind sehr beliebt.

2. Fesselnden Content erzeugen

Als nächstes gilt es mit den gefundenen Keywords guten und fesselnden Content zu schreiben, um im Suchmaschinenranking ganz weit vorne zu gelangen. Larry Waight macht das, indem er zu den Themen der wichtigsten Keywords Blogbeiträge verfasst. Dabei ist es wichtig, dass man die Keywords sowohl in den Headlines als auch im Text verpackt. Macht man das gut und regelmäßig, wird man bei Google immer beliebter und darf sich über ein gutes Suchmaschinenranking freuen.

3. The 80/20 Rule

Das für mich erstaunliche ist, dass Larry Waight auf seinem Blog nicht so viel über sein eigenes Urlaubsressort schreibt, sondern mehr über Belize selbst. “The strategy that I use is 80% Belize and 20% Chaa Creek” sagt Larry. Und ein kurzer Blick auf seinen Blog zeigt schnell das dem so ist: Reisetipps, einheimische Rezepte und die Geschichte und Kultur der Mayas bilden hier den Content-Kern. Denn das sind die Keywords, die am Öftesten auf Google gesucht werden.

Und durch diese Art von Content Marketing wird auch Chaa Creek auf Google gut gefunden, nicht nur von Kunden, sondern auch von Medien (Ja, auch Medien verwenden Google). Was dazu führt, das über Chaa Creek berichtet wird, ganz ohne dafür zu bezahlen.

Im folgenden Video können Sie das gesamte Interview mit Larry Waight (aufgenommen von David Meerman Scott) ansehen!

Das Buch, auf das im Video hingewiesen wird (sehr spannend): “The New Rules of Marketing and PR” von David Meerman Scott

Nicht jeder hat ein Produkt wie Larry Waight!

Das habe ich mir zuerst gedacht als ich dieses Video gesehen habe. Denn wie lässt sich das ganze auf weniger attraktive Branchen anwenden? Im Prinzip genau so. Man befolgt die oben genannten Schritte und versucht wie wie Larry Waight bester Content Creator in seiner Branche zu werden.

Mit diesem kostenlosen Ebook können sie noch mehr über Content Marketing lernen: