Take Off PR Blog

 

Blog per Mail folgen

Damit Sie nie wieder Blog Posts von uns versäumen!

Der DMVÖ nimmt sich Content Marketing zur Brust. Und Sie?

Der DMVÖ nimmt sich Content Marketing zur Brust. Und Sie?

Der größte Marketing Verband Österreichs, der DMVÖ nimmt sich Content Marketing zur Brust. Dabei möchte der DMVÖ wissen, was Content Marketing für Agenturen und Unternehmen wirklich bedeutet und hat sich für August bis Oktober den Arbeitsschwerpunkt Content Marketing verpasst. Ich wurde als Arbeitskreisleiter eingeladen das Programm zu koordinieren. Danke DMVÖ, mach ich gern!

Das Team: Barbara Hackl (Herold), Eva Mandl (Himmelhoch), Monika Thomasberber (T-Systems), Ivana Baric Gaspar (keen online communications), Ricardo Vybiral (Wunderman).

Was ist los mit Content Marketing in Österreich?

Sehr oft werde ich gefragt, warum sich Österreich bei Content Marketing so von der internationalen Entwicklung abgekoppelt hat. Ehrlich gesagt weiß ich keine Antwort. Es gibt Fakten, die den Spalt in der Entwicklung zeigen. Zum Beispiel die Ausgaben für Online Marketing. 

Laut Fokus geben wir in Österreich 42,9% der Werbebudgets für Print aus. Onlinewerbung erreichte 2014 5,6%. Im Jahr davor war Online 4,6%. Das ist ein Skandal! Warum? Weil wir nicht verstanden haben, dass es heute um eine „Adressable Audience“ geht und nicht um Werbedruck.

Ich kenne kein Land wo es diese Schieflage zum Print noch gibt

Mit Print können Sie niemals eine „Adressable Audience“ aufbauen!

„Content Marketing haben wir eh schon immer gemacht.“

Das höre ich von den gestandenen Marketing- und PR-Leuten in diesem Land. „Ihr habt halt wieder eine neue Verpackung gefunden, damit ihr eine neue Sau durch das Marketingdorf treiben könnt.“

Wir können es nennen wie wir wollen: 60 bis 90% der Kaufentscheidung wird laut Forrester im Internet getroffen. Wenn unser Content bei dieser Entscheidung nicht dabei ist, dann wird diese Entscheidung ohne uns getroffen. Werbung ist kein Content. Niemand sucht auf Google nach Werbebotschaften. Und alles was wir jetzt an Online Advertorials und Native Ads sehen ist zwar Content aber kein Content Marketing!

Alles eine Frage der Zeit

Wir werden also auch in unserer schönen Alpenrepublik in den nächsten Jahren einen gewaltigen Anstieg von Content Marketing sehen. An uns Marketingleuten liegt es aber, wie wir diese Zeit nutzen. Andere Player bringen sich in Position. Viele Verlagshäuser wie der Standard, Styria, APA und Vice scharren bei Content Marketing in den Startlöchern. Chief Content Officer könnten in Unternehmen bald mehr zum Reden haben als Marketingverantwortliche.

Was macht der DMVÖ zum Thema Content Marketing?

Dass der DMVÖ Content Marketing zum Thema macht ist höchste Zeit. Endlich schlägt ein Verband einen Pflock ein und definiert was Sache ist. Der hyper engagierte Arbeitskreis macht natürlich total auf Content. Was sonst?

Als erste Maßnahme hat der Arbeitskreis das White PaperContent Marketing in Österreich“ produziert. Auf 32 Seiten erklärt der DMVÖ was Content Marketing ist, wie sich Content Marketing auf Agenturen und Unternehmen auswirkt und gibt eine Mini Anleitung für KMUs.

Größte Content Marketing Umfrage Österreichs

Der nächste Schlag ist eine umfangreiche Marktforschung zum Thema Content Marketing. Am 7.9. startet die Umfrage, die von Market Agent durchgeführt wird. Das Besondere: Fast alle Kommunikationsverbände werden die Umfrage unterstützen. Das heißt alle Verbände schicken den Link zur Umfrage an Ihre Mitglieder. Der Fragebogen ist an internationale Umfragen angepasst, sodass wir den österreichischen Status Quo sehr gut mit der internationalen Entwicklung vergleichen können. Das Ergebnis der Umfrage soll Ende Oktober zur Verfügung stehen.

Am 20.10 gibt es im ARS Center den Praxisworkshop Content Marketing. 20 Teilnehmer lernen die Planung und Umsetzung von Content Marketing für Ihr Unternehmen. Die Anmeldung gibt es in den nächsten Tagen auf der Website des DMVÖ.

Kostenloser Content Marketing Plan für Ihr Unternehmen

Für alle die keinen Platz im Praxisworkshop ergattern inszeniert der Arbeitskreis eine Public Case Study. Im Rahmen einer Ausschreibung wird ein Content Marketing Case eines Unternehmens ausgewählt. Für dieses Unternehmen wird kostenlos ein fix und fertiger Content Marketing Plan erarbeitet und öffentlich präsentiert. Die Ausschreibung und die Bewerbung dafür gibt es auch in den nächsten Tagen auf der Website des DMVÖ.

Was gibt es sonst noch? Abwarten, der Arbeitskreis hat sich erst zweimal getroffen. Wir haben noch einige Ideen.

Was machen Sie zum Thema Content Marketing?

Content Marketing beginnt in Ihrem Kopf. Hier sind ein paar Quellen (die weltbesten Quellen) für Content Marketing. Machen Sie sich schlau bevor Sie Ihre Schlüsse ziehen!

  • Content Marketing Institute: Joe Pulizzi ist der Erfinder des Begriffes Content Marketing. Er gründete das Content Marketing Institut 2008 und ist seither eine der wichtigsten Stimmen in der Branche weltweit.
  • Copyblogger: Brian Clark und sein Team sind für viele in der Branche die Orientierung wenn es um Content Qualität geht.
  • HubSpot: Brian Halligan und Dharmesh Sha, die Gründer von HubSpot publizierten 2008 ihr Buch Inbound Marketing: Get Found Using Google, Social Media, and Blogs und legten damit das Fundament für das weltweit erfolgreichste Unternehmen, das eine Marketing Automation Software produziert. HubSpot hat auch eine einzigartige Akademie. Die meisten Kurse stehen für alle zur Verfügung.
  • PR2020: Paul Roetzer, der Agentur Chef von PR2020 ist einer der Pioniere von Content Marketing in den USA. Er hat die zwei besten Bücher als Handlungsanleitung für Agenturen und Marketingabteilungen publiziert: The Marketing Agency Blueprint und The Marketing Performance Blueprint.
  • Nicht versäumen sollten Sie Marcus Sheridan. Er hat sein Swimmingpool Geschäft mit Content Marketing so umgedreht, dass er jetzt mit seiner Agentur The Sales Lion anderen Unternehmen hilft mit Content Marketing erfolgreich zu sein.

Conclusio DMVÖ und Content Marketing

Beginnen Sie heute. The Early Bird gets the Worm. Das trifft sicher besonders bei Content Marketing zu. Wenn Sie heute mit Content beginnen, sichern Sie sich einen Wettbewerbsvorteil, der nicht leicht aufzuholen ist. Informationen und Anleitungen gibt es viele. Schauen Sie immer wieder beim DMVÖ vorbei. Denn der DMVÖ möchte es wissen und hat wie kein anderer Kommunikationsverband einen Content Marketing Pflock eingeschlagen.

Das Whitepaper des DMVÖ können Sie sich auch bei uns kostenlos herunterladen:

 

content marketing in österreich download