<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=103557&amp;fmt=gif">
LP hero banner.png
30 Minuten Marketing  Assessment vereinbaren

Blog abonnieren

Wie Sie HubSpot effizienter nutzen können

by Christine Betschel
0 Kommentare

HubSpot effizienter nutzen-min.jpg

Es gibt viele Gegenstände, die wir täglich nutzen, die versteckte Funktionen haben, die wir nicht kennen. Hier ein paar Beispiele 24 Everyday Things You Never Knew Even Had A Purpose. Und genau so ist es, wenn man HubSpot verwendet: Wenn man es jeden Tag nutzt, kann man die Angewohnheit haben, es immer auf die selbe Art und Weise zu verwenden und einem entgehen dadurch viele nützliche Features.

In diesem Beitrag zeigen wir Ihnen ein paar hilfreiche Tipps wie Sie HubSpot effizienter nutzen können.

Vor kurzem hat unser Chef Martin Bredl den Podcast HubShots gefunden und uns gebeten jede Woche die neuste Folge anzuhören.

Meiner Meinung nach ist das ein sehr empfehlenswerter Podcast - das einzige gewöhnungbedürftige ist vielleicht der Australische Akzent - aber die Tipps, die sie geben sind sehr hilfreich. Viele der Tipps in diesem Beitrag stammen aus diesem Podcast und alle Tipps sind speziell für Leute, die HubSpot bereits verwenden und nun noch mehr herausholen möchten.

Neue Tools entdecken oder Tools "neu entdecken"

  1. Verwenden Sie Lead Flows! Leadflows sind Pop-Ups, die Sie ganz einfach auf HubSpot unter Content > Leadflows einstellen können. Diese eignen sich besonders gut, wenn Sie auf speziellen Seiten angezeigt werden und zusätzlich zu Ihren CTAs.

    Zusatztipp: Bieten Sie Ihren Blogpost als PDF Download durch einen Lead Flow an! 

  2. Praktisch für Kampagnen und Ads: Der URL builder auf HubSpot. Sie finden diesen unter "Reports Home". Erstellen Sie rasch Tracking URLs und Short Links - alles an einem Ort. Speziell bei Social Media Kampagnen können Sie so herausfinden, welche Quellen besonders gut funktionieren.

Tipps für HubSpot Sales Pro User

HubSpot messages ist ein Chat Fenster. Das Besondere daran ist, dass Sie es auch nur an spezielle Besucher richten können (z.B. Personen, die einer Smartliste zugeordnet sind). Bestehende Kunden sehen in ihrem Chat Fenster ihren HubSpot Owner (sogar mit Foto). Zusätzlich können Sie bestimmen wo auf der Website das Chat Fenster erscheinen soll. 

Meetings tool: erlaubt es Besuchern auf Ihrer Website ein Meeting mit Ihnen zu buchen. Sie können festlegen, wann Sie verfügbar sind - Termineinträge werden sofort und automatisch in Ihrem Kalender gespeichert. Das spart viel Zeit. Sie können mehrere Kalender einrichten. 

Zusatztipp: Sie können auch Ihren Meeting Tool-Link ganz einfach in einem Call To Action einbauen.

E-Mail Tipps und Tricks

So verbessern Sie Ihre Open Rate: Erstellen Sie Smartlisten: Z.B. Alle, die Ihren Newsletter nicht geöffnet haben, können Sie diesen am nächsten Tag erneut zuschicken mit dem Betreff "Erinnerung: Original Betreff". Ihre Open Rates können so abheben. 

Unbouncing contacts: Es gibt ein neues Feature wo sie Kontakte unbouncen können: Einfach auf den gewünschten Kontakt klicken und "unbounce" auswählen. Dies kann sehr hilfreich sein, wenn man weiß dass es sich um einen Fehler handelt und nicht extra den HubSpot Support kontaktieren möchte (was man bislang tun musste).

Email re-subscribing: Aktivieren Sie diese Funktion unter Content > Content Settings > E-Mail. Wichtig! Denn wenn diese Einstellung nicht gemacht wird, erhalten Leute, die sich abgemeldet haben keine Downloads mehr per Mail.

Kontakt Information Übersicht: Meistens ist es so, dass man selber einstellt welche Kontaktfelder man in der Ansicht sieht. Aber manchmal ist es praktisch diese Einstellung für das ganze Team einheitlich zu machen, damit man weiß, dass jeder die gleichen Felder sieht.

Workflow E-Mails: nicht vergessen - wenn E-Mails noch im Entwurf Stadium sind, dann kann ein Workflow nicht aktiviert werden.

Ordnung Schaffen

Wenn Sie schnell Kontakte, Content, Kampagnen oder Tools finden müssen, können Sie einfach den 'Search' Balken oben rechts verwenden. Simple aber auch sehr zeitsparend.

Nutzen Sie den Kalender in HubSpot - das gibt Ihnen einen guten Überblick was alles zu tun ist und was alles schon gemacht worden ist - alles in HubSpot selber.

Sie können auch Teams bestehend aus den verschiedenen HubSpot Usern zusammenstellen. Dies macht es leichter einen Überblick zu behalten wer für was und für welchen Lead zuständig ist. Mehr dazu in diesem Beitrag.

Was oft leicht vergessen wird ist die eigene IP Adresse auszuschließen. Dies sollte natürlich alles während dem einrichten passiert sein, da es die Genauigkeit der analysierten Daten erheblich ändert, aber es kann dennoch übersehen werden oder nicht alle aktuellen IP Adressen beinhalten. Sie finden diese Einstellung unter Report Settings.

Sie wollen eine strukturierte to-do Liste in Ihrem CRM? Dann verwenden Sie HubSpot CRM Task Queues. Diese Video zeigt Ihnen wie Sie diese einrichten können.

Vergessen Sie nicht Ihren Workflows genaue Namen zu geben! Anfangs mag das nicht so notwendig erscheinen aber sobald sie HubSpot länger nutzen und sehr viele Workflows haben, wird es immer schwieriger genau den Workflow zu finden den sie suchen.

Colour Picker Favorites festlegen: dies ist hilfreich weil Sie dadurch Ihre Brand Farben leicht zugänglich machen können, wenn Sie z.B. CTAs gestalten. Sie können diese Einstellung unter Content Settings > Colors and Fonts > Color Picker Favorites finden.

Ein paar Feinheiten

Sie können eine Instant E-Mail einrichten wenn jemand auf Twitter Sie oder Ihre Firma erwähnt. Das heißt, Sie können so schnell wie möglich einen Dialog starten und dadurch das 'Monitoring' Feature von HubSpot best möglich nutzen.

Aktivieren Sie das AMP (accelerated mobile page) Feature für Blogbeiträge. Das hilft Ihre Posts für mobile User zu beschleunigen und kann dadurch Ihren Google Rank verbessern.

Haben Sie sich schon einmal gefragt wo ein bestimmtes Form Feld schon überall verwendet worden ist? Wenn ja, gibt es eine ganz einfache Lösung. Unter Contact Settings > Properties >  Used In. So können Sie in ein paar Klicks die Antwort auf Ihre Frage bekommen.

Fazit

Es ist immer wieder schön die vielen Features und Tools in HubSpot zu entdecken. Und nicht nur das, es werden immer wieder neue vorgestellt, wie z.B. jetzt bei der Inbound 2017 (wo unsere Kollegin Stefanie Kargl gerade war). Wir sind schon sehr gespannt was sie zu berichten hat! 

Hoffentlich sind ein paar Tipps dabei die Sie noch nicht kannten. Und wenn Sie noch welche haben, bitte schreiben Sie uns einen Kommentar.

 

kostenlose einschulung in hubspot

HubSpot

Christine Betschel

Christine Betschel

Halb Österreicherin, halb Südafrikanerin, die liebt Flamenco zu tanzen, Indie-Folk zu singen und ohne Rezept zu kochen.

Kommentare