LP hero banner.png
30 Minuten Marketing  Assessment vereinbaren

Blog abonnieren

Content Ideen: Was schreiben wenn es nichts zu erzählen gibt?

by Martin Bredl
0 Kommentare

80a

 

Was schreiben, wenn es nichts zu erzählen gibt? Sie sind nicht allein. Unsere Umfrage "Content Marketing in Österreich" zeigt, dass die größte Herausforderung im Content Marketing darin besteht, relevanten Content zu erzeugen. Inspiriert haben mich Ann Handley und CC Chapmann mit Ihrem Buch "Content Rules" für diesen Blogbeitrag. Ich empfehle allen, die sich mit Content Creation beschäftigen dieses Buch zu lesen.

15 Ideen für Content Creation wenn es einmal nichts zu erzählen gibt

1. Fragen Sie Ihre Kunden

Stellen Sie Ihren Kunden diese einzige Frage: "Was ist derzeit die größte Herausforderung in Ihrer Branche?" Fassen Sie die Antworten zusammen und Sie haben einen sehr nützlichen Content geschaffen. Das geht auch mit einer Kamera, und schon haben Sie einen 3 Minuten Videobetrag für Ihren Blog. Denken Sie bei der Content Creation auch an unterschiedliche Formate wie z.B.: Videos.

2. Fragen Sie die Gurus oder Experten Ihrer Branche

Das habe ich in diesem Blogbeitrag über Content Definitionen gemacht. Ich habe einige Experten im Bereich Marketing gebeten, mir ihre Definition von Content Marketing zu geben. Fast alle haben geantwortet und ich hatte im Nu einen tollen Blogbeitrag. Bitten Sie andere Ihnen bei der Content Creation zu helfen.

3. Fragen Sie Ihr Customer Service

Was sind derzeit die meisten Anfragen, die Ihr Unternehmen von Ihren Kunden bekommt? Beantworten Sie diese Fragen in einem Blogbeitrag und Customer Care wird Ihnen danken. Denn hoffentlich lesen viele Kunden Ihren Blog, finden eine gute Lösung für ihre Probleme und brauchen daher gar nicht mehr die Hotline anzurufen. Content Creation kann so einfach sein.

4. Monitoren Sie Keywords von Suchmaschinen

Mit welchen Keywords landen Menschen auf Ihrem Blog? Finden Sie das heraus (z.B.: mit Google Analytics). Vielleicht gibt es sogar einige Keywords, an die Sie selbst nicht gedacht hätten. Any Way, Keywords sind Fragen von Kunden. Beantworten Sie diese. Nutzen Sie hilfreiche Tools wie z.B. Google Analytics für Ihre Content Creation.

Anleitung zur Content Erstellung

5. Monitoren Sie auch Social Media Keywords

Worüber reden Menschen auf Social Media? Nicht nur über Sie, sondern über Ihre Branche. Mischen Sie sich in diese Gespräche ein. Nutzen Sie diese Chance der Content Creation und gleichzeitig können Ihre Story zu erzählen.

6. Research Online

Nutzen Sie das Google Adwords Keyword Tool. Sie sehen, wie oft bestimmte Keywords Ihrer Branche von Menschen eingegeben werden. Das ist ein klarer Indikator dafür, was die Menschen tatsächlich interessiert. Finden Sie für Ihre Content Creation zu diesen Keywords Stoff aus Ihrem Unternehmen.

7. Lesen Sie die News in Ihrer Branche

Kommentieren Sie die Berichterstattung Ihrer Branche. Sie sind ein Experte und haben sicher eine Meinung über das, was Zeitungen und Magazine über Ihre Branche berichten. Content Creation heißt nicht, dass Sie jeden Content selber erfinden müssen. Nutzen Sie das was andere sagen und schaffen Sie durch Ihren Kommentar einen Mehrwert.

8. Heben Sie den Vorhang

Zeigen Sie Menschen das, was sie von außerhalb des Unternehmens nie zu sehen bekommen. Erlauben Sie Ihren Mitarbeitern zum Beispiel interne Fotos zu veröffentlichen. Das macht Ihr Unternehmen menschlich.

9. Gehen Sie zu einem Event

Erzählen Sie vor dem Event was Sie erwarten, was Sie am Programm interessiert und was Sie langweilig finden werden. Nach dem Event erzählen Sie was eingetroffen ist, was Sie überrascht hat, was Sie gelernt haben. Probieren Live Content Creation indem Sie direkt von einer Veranstaltung berichten.

10. Erstellen Sie how-to Content

Sie sind ein Experte und Sie können sicher sehr einfach erklären, wie etwas funktioniert. Viele Menschen suchen genau danach, und das immer mehr auf Youtube. Erstellen Sie ein kurzes Video darüber, wie etwas funktioniert. Unsere Content Creation besteht hauptsächlich aus how-to Contents.

11. Teilen Sie Best Practice Beispiele

Wie haben Sie ein besonders schwieriges Problem bei einem Kunden gelöst? Malermeister Deck ist ein Weltmeister darin. Er schreibt als Malermeister immer wieder, wie er knifflige Situation mit Kunden löst.

12. Graben Sie in Ihrem Archiv

Welche Beiträge sind besonders gut bei Ihren Lesern angekommen? Das erkennen Sie daran, wenn über Beitrage besonders viel auf Social Media gesprochen wird oder Sie können auch mit Google Analytics herausfinden wie viele Besucher einzelne Seiten Ihrer Website haben. Besonders wertvoll sind Seiten auf Ihrer Website auf die viele Besucher verlinkt haben. Das können Sie z.B.: mit den Webmastertools herausfinden. Schreiben Sie ähnliche Beiträge mit aktualisierten Inhalten.

13. Checken Sie bei Ihren Mitbewerbern

Über was schreiben Ihre Mitbewerber? Reagieren Sie darauf. Loben Sie Beiträge von Mitbewerbern, wenn Sie diese gut finden. Holen Sie sich für Ihre Content Creation Ideen von den Beiträgen Ihrer Mitbewerber.

14. Lassen Sie Ihrem inneren Teenager freien Lauf

Trauen Sie sich extreme kontroversielle Standpunkte einzunehmen. Wir machen das immer wieder in dem wir sagen, dass Werbung Menschen nervt. Im Kern stimmt immer etwas. Nehmen Sie einen kontroversiellen Standpunkt ein und regen Sie damit eine Diskussion an.

15. Laden Sie selbst zu einem Event ein

Sie können im Vorfeld schon über das Event berichten und natürlich direkt vom Event. Viele Teilnehmer werden sich beteiligen und so geschieht aktives Sharing.

So, jetzt sind aber Sie dran. Welche Ideen haben Sie für Content Creation, wenn es einmal so auschaut, als gäbe es nicht zu sagen?

Anleitung zur Content Erstellung

Content Strategie

Martin Bredl

Martin Bredl

Pionier im Inbound Marketing mit viel Erfahrung im Bereich Marketing Automation. Ist auch als Lektor am FH Joanneum tätig. Träumt von einer Farm in Afrika.

Kommentare