blog übersicht.jpg
30 Minuten Marketing  Assessment vereinbaren

Blog

Hier finden Sie alle unsere Beiträge auf einem Ort.

20 Content Angebote zur Leadgenerierung

by Stefanie Kargl
0 Kommentare

content angebote.jpg

Die Leadgenerierung ist eine der wichtigsten Aufgaben im Inbound Marketing. Es ist die erste Kontaktaufnahme mit Ihren potentiellen Kunden. Sie sollten Ihrer Zielgruppe viele hilfreiche und wertvolle Angebote zur Verfügung zu stellen, um vielversprechende Leads zu generieren. Den richtigen Content zu finden, ist dabei oft gar nicht so einfach.

Um den passenden Content zu finden, ist es wichtig, zuvor die Buyer Personas zu definieren. Nur so können Sie erfahren, welche Informationen für Ihre Zielgruppe hilfreich sein können. Der informative Content kann dann schließlich auf unterschiedliche Art und Weise aufbereitet und zum Download angeboten werden. Hier finden Sie einige Formate die sich besonders gut eignen, um Leads zu generieren:

1. E-Book/White Paper

Eine gute Möglichkeit um Content für Ihre Zielgruppe aufzubereiten, ist in Form eines Ebooks oder White Papers. Hier können Sie umfangreiche Informationen zu bestimmten Themen zur Verfügung stellen. Ob sich ein Ebook oder ein White Paper besser eignet, hängt vom Thema und dem Unternehmen ab. Während ein White Paper hauptsächlich Text beinhaltet und sehr formal ist, so bietet ein Ebook gestalterisch mehr Freiheiten und ist mit Grafiken, Bildern und Links versehen.

Wichtig ist, dass der Content auf Ihre Zielgruppe abgestimmt ist, damit sich diese von Ihrem Angebot angesprochen fühlt. Denn schließlich ist das Ziel, die richtigen Personen anzusprechen, die an Ihren Produkten oder Ihrem Unternehmen interessiert sind und später zu Käufern werden.

Whitepaper – Wie Sie Content erstellen, der etwas bewirkt

2. Checkliste

Nicht jeder liest gerne lange Whitepaper und Ebooks, manche mögen den Content lieber kompakt und kurz. Daher ist es wichtig unterschiedliche Formate anzubieten. Ein Angebot definiert sich schließlich nicht aufgrund seiner Länge, sondern aufgrund seines Inhaltes. So können Checklisten eine große Hilfe für Ihre potentiellen Kunden sein.

Verwandeln Sie Ihren Content in eine Checkliste zum Herunterladen, die ihrer Zielgruppe hilft einen Überblick zu behalten. Checklisten können zu den verschiedensten Themen angefertigt werden und sind leicht zu erstellen.

Checkliste für die Erstellung eines Newsletters

3. Templates

Templates sind ein sehr gutes Format um Ihren Buyer Personas die Arbeit zu erleichtern und Ihnen eine Hilfestellung zu geben. Templates können Sie einfach in Word oder Excel anfertigen und zum Download anbieten. Ihre Zielgruppe kann diese dann als Vorlage verwenden und individuell mit ihren Inhalten befüllen.

Vorlage zur Erstellung eines Inbound Marketing Plans mit Canvas

4. Webinar

Ein kostenloses Webinar anzubieten, kann Ihrer Zielgruppe noch mehr Einblicke in Ihr Unternehmen und Ihren Content geben. In einer ansprechenden Präsentation mit live Sprecher kann viel genauer auf die Inhalte eingegangen werden. Wer sich für ein 45 minütiges Webinar registriert, der hat sich bereits mehr mit ihrem Produkt oder Unternehmen auseinander gesetzt und ist als ein besonders wertvoller Lead zu betrachten, da er sich wirklich für das Thema interessiert.

Durch ein Chatfenster während des Webinars kann ein erster gegenseitiger Austausch stattfinden. Der Teilnehmer kann gezielte Fragen stellen, auf die sie näher eingehen können. Ein Webinar ist mit einer Software wie GoToWebinar einfach zu erstellen und darüber hinaus kostengünstig. Ebenso kann es aufgezeichnet werden und für alle die nicht daran teilnehmen konnten zum Download bereitgestellt werden. 

5. Case Studies

Case Studies können Ihrer Zielgruppe zeigen, wie Ihr Produkt bzw. Ihr Service anderen geholfen hat ihr Ziel zu erreichen. Es kann damit gezeigt werden, wie es ist Ihr Kunde zu sein und das ein Produkt tatsächlich zum gewünschten Ergebnis führt. Case Studies sind ein sehr beliebtes Angebot und können wertvolle Leads generieren.

Lesen Sie hier unsere Case Study: Case Study LEAD Innovation

6. Videos

Gibt es bereits Videos Ihrer Produkte oder Services, die Ihren potentiellen Kunden helfen ein Problem zu lösen? Dann bieten Sie diese zum Download an. Oft können Videos helfen, eine Lösung genauer aufzuzeigen und somit Ihrer Zielgruppe wertvolle Informationen zur Verfügung stellen. Videos können sehr vielfältig sein und ihnen sind keine Grenzen gesetzt, solange Sie einen Mehrwert für Ihre Buyer Personas bieten. So können Sie zum Beispiel auch eine Präsentation die Sie gehalten haben zum Download anbieten.

Videos sind 2017 ein wichtiger Teil von Inbound Marketing. Auch wir starten in Kürze mit unserer eigenen Video-Serie. Sie dürfen gespannt sein!

7. Präsentationen

Power Point Präsentationen bieten eine gute Alternative zu Ebooks und White Paper. Der Content kann auf andere Weise dargestellt und mit Bildern und Farben gestaltet werden. Es können Grafiken erstellt werden und wichtige Punkte kurz zusammengefasst werden. Für jene Personen, die nicht so viel Zeit haben längere Texte zu lesen, sondern kurz und prägnant die wichtigsten Dinge auf einen Blick präsentiert haben wollen.

Präsentation Buyer Persona Interviews

8. Events

Events sind eine gute Möglichkeit, um Ihre Buyer Personas auch einmal persönlich kennenzulernen und in einen ersten Kontakt zu treten. Dabei können Sie Ihre Inhalte auch genauer ausführen und eventuelle Fragen beantworten. Erstellen Sie eine Landingpage und machen Sie dadurch die Anmeldung so einfach wie möglich.

HubSpot User Group Treffen – jetzt anmelden!

9. Podcasts

Podcasts sind eine gute Alternative zu Blogbeiträgen, für Leute die keine Zeit haben lange Artikel zu lesen. Wenn Ihre Buyer Persona sehr unter Zeitdruck steht bietet es sich an, Podcast aufzunehmen. Diese können während der Fahrt mit der Ubahn oder im Auto gehört werden. Richten Sie dafür eine Subscription ein, sodass der neue Podcast automatisch zugesendet wird und nicht jedes Mal eine Anmeldung notwendig ist.

10. E-Mail Newsletter Anmeldung

Geben Sie den Besuchern Ihrer Website die Möglichkeit Ihren Newsletter zu abonnieren. Dadurch erhalten Ihre Interessenten jeden Monat die wichtigsten Neuigkeiten direkt in ihren Posteingang. Die Anmeldung können Sie mittels Pop-up oder CTA in Ihre Website einbauen, oder Sie fügen es im Footer Ihrer Seite ein.

11. Blog Subscription

Um Ihre Blog Leser in Leads zu verwandeln, bieten Sie am besten eine Blog Subscription an. So erhalten Ihre Leser die Blogbeiträge sofort, wöchentlich oder monatlich zusammengefasst in einer Email und müssen nicht immer nachsehen, wann ein neuer Beitrag veröffentlich wurde. Fügen Sie dafür ein Formular auf ihrem Blog ein und machen Sie es Ihren Besuchern so einfach wie möglich sich zu registrieren.

Immer die neuesten Informationen zu Inbound Marketing erhalten - Folgen Sie unserem Blog per Mail!

12. Calculator

Gibt es eine kurze informative Berechnung, die Sie anbieten könnten? Dafür erstellen Sie ein Template, dass von dem Nutzer mit seinen Business Zahlen ausgefüllt werden kann und anschließend wird automatisch das Ergebnis berechnet. Wir bieten einen Inbound Marketing Umsatz Rechner an, mit dem die Auswirkungen der Anzahl der Website Besucher und die Conversion Rate auf den Umsatz berechnet werden kann.

Inbound Marketing Umsatz Rechner jetzt ausprobieren!

13. Trials

Oft wollen potentielle Kunden das Produkt oder Service gerne vorher testen, bevor sie entscheiden, ob es wirklich das richtige ist. Daher kann es oft hilfreich sein, eine kostenlose Nutzung für eine begrenzte Zeit anzubieten. Das einzige was dafür notwendig ist, ist ein Formular mit den Kontaktdaten auszufüllen. Nach der Testphase können Sie den Nutzer kontaktieren und auch gleichzeitig Feedback einholen.

14. Online Kurse

Geben Sie Ihr Wissen mittels online Kursen oder kurzen Tutorials weiter. Diese können entweder Live abgehalten oder aufgenommen und als Video verschickt werden. Es bleibt dabei Ihnen überlassen, ob sie selbstaufgenommene kurze Videos erstellen oder dafür einen Profi anheuern. Das Wichtige dabei ist immer der Inhalt und die Nützlichkeit für Ihre Zielgruppe.

15. Tools

Ein Tool zu erstellen kann oft sehr zeitaufwendig sein, aber wenn es wirklich hilfreich für Ihre Buyer Personas ist, dann zahlt es sich aus. Der Website Grader von HubSpot ist dafür ein wirklich gutes Beispiel. Auf der Landingpages wird nur die Website URL und Email Adresse abgefragt, der Nutzer bekommt dafür dann eine sehr umfangreiche Analyse der eigenen Website.

HubSpot Website Grader – jetzt ausprobieren!

16. Kits

Unter einem Kit verstehen wir einzelne Content Stücke, die zu einem Angebot zusammengefügt werden. So können zu einem Thema gleich gesammelt alle Downloads auf einmal heruntergeladen werden. Ihrer Zielgruppe steht damit ein ganzes Paket an Content zur Verfügung und es muss nicht alles einzeln heruntergeladen werden.

17. Guide

Ein Guide kann unterschiedliche Formen annehmen. Er kann ausführlich und sehr detailliert sein oder kurz und einfach gestaltet werden. Was alle Guides gemeinsam haben ist eine Schritt für Schritt Anleitung zu einem bestimmten Thema. Zum Beispiel, wie genau Ihr Produkt oder Service funktioniert.

Wir haben eine Inbound Marketing Anleitung erstellt, die Sie durch den Inbound Prozess begleitet.

18. Demo

Wenn Besucher ihrer Website bereits näher an Ihrem Produkt oder Service interessiert sind, bietet es sich an eine kurze Demo anzubieten. Dabei können Sie einen genauen Einblick in Ihr Produkt geben und zeigen wie es funktioniert. Entweder Sie vereinbaren einen Termin, oder nehmen es einmal auf, um es anschließend zum Download anzubieten.

19. Daten und Research

Ein einfacher Weg um an aktuelle Daten und Zahlen zu gelangen, ist eine Umfrage zu machen. Diese kann sowohl für Sie selbst als auch für Ihre Zielgruppe interessante Erkenntnisse zum Vorschein bringen. Dafür gibt es kostenlose Tools wie zum Beispiel Google Formulare, mit denen einfache Umfragen erstellt werden können. Die Ergebnisse können Sie dann als Download auf Ihrer Website zur Verfügung stellen.

20. Fact Sheet

Ein Fact Sheet ist eine gestaltete Seite, auf der Sie Daten mit Bullet Points, Grafiken und Tabellen optisch ansprechend aufbereiten können. In einem Fact Sheet können Sie kurz alle Fakten zusammenfassen, die zu einem bestimmten Thema relevant sind.

Diese 20 Content Angebote eignen sich besonders gut um Leads zu generieren. Es kommt jedoch wie immer auf das Unternehmen und seine Produkte und Services an. Für manche ist ein Video besser geeignet, für andere wiederum ein wissenschaftliches White Paper. Am besten ist es unterschiedliche Formate auszuprobieren und zu analysieren, welches Content Angebot die meisten Leads erzielt. 

 

CTA Leadgenerierung Take Off PR

 

Marketing

Stefanie Kargl

Stefanie Kargl

Digital Native. Studierte Wirtschaftswissenschaften sowie Theater- Film- und Medienwissenschaften an der Universität Wien. Begeisterte Tänzerin.

Kommentare