false

Wie muss Ihr Inbound Marketing Projekt aufgebaut sein?

Von Lisa Panzenböck / Mai 19, 2020
inbound-marketing-projekt-header

Innerhalb der letzten Jahre sind sowohl Content Marketing als auch Inbound Marketing in  Österreich angekommen. Während Content Marketing häufig eher im B2C eingesetzt wird, ist Inbound Marketing vor allem für B2B hervorragend geeignet - in diesen Zeiten mehr denn je. Schließlich können Sie durch Inbound Marketing die Anzahl und Qualität Ihrer Leads erheblich steigern. Einmal eingerichtet, wird Ihre Website durch Inbound Marketing zur Leadgenerierungsmaschine. Wie die Planung, das Setup und schließlich das laufende Campaigning im Inbound Marketing aussehen und wie Ihr monatlicher Retainer in etwa aussehen sollte, erfahren Sie hier. 

Im Wesentlichen besteht ein Inbound Marketing Projekt aus: 

  1. Strategie und Planung
  2. Setup und Onboarding 
  3. Laufendem Campaigning

In der nachfolgenden Grafik sehen Sie diese drei Bausteine im Überblick, bevor ich im Text näher auf jede einzelne eingehe:

Inbound-Marketing-Projekt-aufbau

1. Strategie und Planung von Inbound Marketing

Einem erfolgreichen Projekt geht eine durchdachte Planung und Strategieerarbeitung voraus. Dieser Prozess dauert zwischen ein und zwei Monate und umfasst folgende Bausteine, die in Workshops erarbeitet werden: 

Ziele im Sales Funnel 

Wie viele neue Kunden möchten Sie durch Inbound Marketing generieren? Wie sind Ihre derzeitigen Marketing- und Vertriebsprozesse? Anhand eines von Ihnen zuvor ausgefüllten Fragebogens mit betriebswirtschaftlichen Unternehmensdaten erarbeiten wir gemeinsam einen Sales Funnel für Ihr Inbound Marketing.

Inbound-Sales-Funnel

Buyer Personas

Buyer Personas helfen Ihnen dabei, Ihre potenziellen Kunden besser zu verstehen. Sie sind halb-fiktionale Repräsentationen Ihrer idealen Kunden, basierend auf Daten und Vermutungen. Um relevante Inbound Inhalte produzieren zu können, arbeiten wir Buyer Personas mit Ihnen aus. 

Buyer-Persona-Template

Keyword Research 

Mit welchen Suchanfragen möchten Sie bei Google gefunden werden? Wofür werden Ihre Mitbewerber gefunden? Wir recherchieren die für Sie wichtigsten Suchanfragen, für die Sie unbedingt Inhalte erstellen sollten. In diesem Beitrag erfahren Sie, was genau Keywords sind und wie Sie die richtigen finden.

Buyer's Journey

Zuerst möchten Sie Menschen auf Ihre Website bringen, mit ihnen in Kontakt treten und sie schließlich als Kunden gewinnen. Um Ihre potenziellen Kunden bestmöglich durch den Kaufprozess zu leiten, erarbeiten wir eine Buyer’s Journey. 

Positioning

Was ist Ihr USP? Wie unterscheiden Sie sich von Ihrem Mitbewerb? In einem nächsten Schritt erarbeiten wir, wie Sie sich von Konkurrenten in Ihrem Online Auftritt abheben können.

Kampagnen

Was für Inhalte braucht Ihre Buyer Persona, um im Kaufprozess einen Schritt weiterzukommen? Auf Basis der erarbeiteten Buyer Personas, der Buyer’s Journey, Keyword Research und des Positionings, planen wir Ihre erste Inbound Kampagne.

Website Strategie 

Eine schön aussehende Website reicht nicht, um damit gute Leads zu generieren. Wir erarbeiten, wie Ihre Website aufgebaut sein muss, damit Ihre potenziellen Kunden und Suchmaschinen sich bestens auskennen.

Leadgenerierung und Nurturing

Was sind für Sie richtig gute Leads? Und was passiert mit den Leads, sobald Sie diese generieren? Diese Definition erarbeiten wir gemeinsam und definieren Prozesse zum Generieren, Qualifizieren und Pflegen von Leads.

Ziel und Ressourcen-Plan

Wie viel Budget Sie für Inbound Marketing einsetzen sollten ist immer eine Frage dessen, wie schnell Sie vorankommen möchten. Mit Ihnen gemeinsam definieren wir Ziele, die durch Inbound erreicht werden sollen und legen die nötigen personellen und finanziellen Ressourcen fest. 

New call-to-action

2. Setup und Onboarding

Bevor wir Ihr Inbound Marketing Projekt starten können, muss noch das Setup und Onboarding abgewickelt werden. Diese Prozesse dauern auch in etwa ein bis zwei Monate. Dazu gehören:

Website Entwicklung

Die in der Planung definierten Veränderungen auf Ihrer Website werden jetzt umgesetzt. Ihre Website wird Inbound tauglich gemacht. Ein intuitives Menü, sehr schnelle Ladezeiten und Landingpages zur Conversion werden beispielsweise umgesetzt. Wie umfangreich dies ist, hängt vom momentanen Zustand Ihrer Website ab.

Marketing Automation 

Um Ihre Leads angemessen betreuen zu können, ist der Einsatz einer Marketing Automation Software sehr sinnvoll. Die Software unterstützt Sie beim Generieren, Qualifizieren und Pflegen der Leads. Sie ermöglicht Ihnen so eine effizientere und gleichzeitig persönlichere Kontaktaufnahme mit Ihren Leads. Wir implementieren HubSpot, den Marktführer unter den Automation Softwares, gemeinsam mit Ihnen und geben Ihnen eine Einführung.

Leadmanagement Prozess

Bevor Ihre Website zu einer Leadgenerierungsmaschine wird, muss ein Prozess für das gesamte Leadmanagement gemeinsam mit Ihrem Team erarbeitet werden. Dabei wird definiert, wer wann für Leads zuständig ist, was einen guten Lead klassifiziert und wie die einzelnen Teams mit den Leads umgehen.

Content Redaktion

Ein weiterer Schritt in der Planung Ihres Inbound Marketing Projekts ist die Einrichtung einer Content Redaktion. Wer ist für das Schreiben, wer für das Einpflegen und wer für das Bewerben der Texte zuständig? Wer erteilt Freigaben? Fragen wie diese klären wir an dieser Stelle.

Onboarding

Nachdem sämtliche Prozesse gemeinsam mit Ihnen erarbeitet und aufgesetzt wurden, ist noch ein generelles Onboarding nötig. Dabei werden die Mitarbeiter Ihrer Marketing, Sales und Service Abteilungen konkret an Ihre neuen Aufgaben herangeführt.

3. Laufendes Campaigning the Inbound Way

Kampagnen im Inbound Marketing unterscheiden sich wesentlich von Kampagnen im klassischen Marketing. Hier geht es um viele, dauerhafte Content-Kampagnen und nicht um in sich geschlossene Werbekampagnen. Diese müssen produziert, veröffentlicht, implementiert und dauerhaft optimiert werden. Sie werden über die Zeit hinweg wertvoller.

Eine Kampagne besteht aus:

  • Lead Magnet: Premium Content, der gegen die Angabe von Daten zur Verfügung gestellt wird (White Paper, e-Book, Case Study etc.)
  • Blogbeiträgen bzw. Videos
  • Keywords
  • Social Media Postings
  • Eventuell Ads
  • Newsletter
  • Call to Action, Landingpage, Thank You Page
  • Worksflows: E-Mail-Sequenzen und Angebote entlang der Buyers Journey
  • Kontaktlisten

Laufende Optimierungen:

  • Verbesserung des Keywordrankings
  • Conversion Optimierung
  • Content Promotion
  • Leadnurturing
  • Leadqualifizierung
  • Leadscoring

Organisation

Achten Sie bei Ihrem Inbound Marketing Projekt auch darauf, wie die Zusammenarbeit mit einer Agentur erfolgen wird. Einige Agenturen arbeiten bereits mit der SCRUM Methode. Der Vorteil: viel Transparenz und Fokus auf erreichte Ziele und nicht gearbeitete Zeit. Hier sehen Sie eine Übersicht der HubSpot Agenturen in Österreich

Reporting

Sie sollten zu jeder Zeit wissen wie Ihre Inbound Marketing Maschine performt. Gut ist es, wenn Sie selbst auf die Marketing Automation Zugriff haben und jederzeit Reports einsehen können.

Zumindest sollte ein Inbound Projekt einen monatlichen Progress Report mit diesen Inhalten beinhalten:

  • Erfolge des abgelaufenen Monats
  • Plan für kommendes Monat
  • Visits und Traffic- quellen
  • Leadgenerierung und Leadqualifizierung
  • Performance der einzelnen Contentangebote
  • Social Media Performance
  • Ad Performance
  • Keyword Rankings und Ranking Opportunities
  • E-Mail Performance

Wir von takeoff führen ergänzend dazu alle drei Monate einen Strategy Review durch, in dem wir die erarbeitete Strategie ganz genau prüfen und einzelne Bausteine adaptieren. Schließlich sehen wir Inbound Marketing als flexiblen, dynamischen Prozess. 

Fazit: Welche Bausteine gehören zu einem Inbound Projekt? 

Nachdem die Phasen der Strategie & Planung, sowie Setup und Onboarding fertiggestellt wurden, ist ein monatlicher Retainer eine gute Basis für die Zusammenarbeit mit einer Inbound Marketing Agentur. Sie sollten in der Planung Ihres Inbound Projekts keineswegs sparen und versuchen, die Dinge ganz eigenständig zu machen. Schließlich kostet ein Fehler in der Planung am meisten Geld. 

Interessiert mit Inbound Marketing zu starten? Hier finden Sie unsere beiden Workshops, die alle nötigen Rahmenbedingungen schaffen: 

New Call-to-action

Lisa Panzenböck
Über Lisa Panzenböck

Reisebegeisterte Yogini mit einer Schwäche für gute Weine und kitschige Sonnenuntergänge. Digitale Medien sind ihr virtuelles zu Hause.